Technik-Rallye mit den MINT-Mädchen bei LIFE e.V.

Technik-Rallye mit den MINT-Mädchen bei LIFE e.V.

Für unseren 8. Workshop mussten wir dieses Mal etwas weiter als gewohnt fahren. Beim LIFE e.V. in Berlin-Friedenau durften unsere Mädchen in einem Parcours technische Berufe praktisch ausprobieren.

Zu zweit testeten sie die verschiedenen Angebote an insgesamt 14 Stationen. Die Reihenfolge der Experimente legte jede Gruppe selbst fest so wie auch die Verweildauer bei jedem der Versuche.

An den Stationen wurden die verschiedensten Kompetenzen trainiert. So ging es beim Ausführen der Normschrift um Genauigkeit und eine ruhige Hand, beim Rohrpuzzle um logisches Denken sowie räumliches Vorstellungsvermögen und beim Verdrahten von Schaltungen nach Plan um handwerkliches Geschick, Exaktheit und die Fähigkeit, Farben zu erkennen.

Bei der Bauteilsuche unterm Mikroskop waren Geduld und exaktes Arbeiten erforderlich, ebenso beim Lesen mit Prismen. Etwas handwerkliches Geschick war beim Abisolieren und nachfolgendem Verbinden von Kabel und Klemme nötig. Und für das Biegen von Metalldrähten musste das passende Werkzeug klug ausgewählt werden.

Ein wenig Allgemeinbildung und handwerkliches Interesse erforderte das Werkzeugquiz. Die meisten Werkzeuge waren den Mädchen aber bekannt.

Beim Experimentieren mit Solarzellen konnte eine Uhr zum Laufen gebracht werden, doch warum ging sie auf einmal rückwärts? Logisches Denken, Beobachtung, Experimentierfreudigkeit und Geduld hießen hier die benötigten Tugenden. Feinmotorische Fähigkeiten und Geschick waren auch gefragt, als ein Weg auf einem Blatt Papier nachgezeichnet werden sollte. Nur dumm, dass man nicht hinschauen durfte. Man zeichnete mit Blick in den Spiegel und plötzlich war nicht mehr ganz klar, ob der Stift denn nun nach oben oder unten geführt werden musste. Das Ergebnis war meist etws krakelig.

Etwas ruhiger wurde es dann wieder beim Zuordnen von Fotos und Grafiken. Dort halfen räumliches Vorstellungsvermögen und ein wenig Kreativität. Technisches Verständnis und auch ein wenig Erfahrung setzte das PC-Quiz voraus. Woran erkennt man Grafik-, USB- und Soundkarte, welche Geräte schließt man daran an und wie sieht das verbindende Kabel aus. Kniffelig, aber für die Mädels letztendlich doch kein Problem. Und dann wurden mit dem Morseapparat schnell noch ein paar geheime Nachrichten verschickt.

Neu für die meisten war der Lotoseffekt. Ansonsten hatte jedes der Mädchen an einer anderen Sache Spaß. Die Versuche waren ebenso vielfältig wie die Interessen der Mädchen. Der Tag hat wieder allen super gut gefallen.

Fotos: briti bay