Insekteninvasion in der Lernfabrik Berlin

Am 18.Mai 2017 waren die Schüler und Schülerinnen der Klasse 6c der Schule in der Köllnischen Heide zu Gast in der Lernfabrik Berlin. Sie kamen, um in einem Praxisworkshop eigenhändig einen solarbetriebenen Käfer zu bauen. Zunächst machten sie sich in unserem hauseigenen Käferlabor mit unseren Stars Karl, Rocky und Thekla vertraut. Karl, der Käfer, und Rocky, die Schabe, sind sonnenbetriebene Krabbeltiere, während Thekla, die schwarze Spinne mit den leuchtend roten Augen, ihre Energie aus einer Batterie bezieht. Diese Erkenntnisse gewannen die Schüler/innen mittels Beobachtung der sich fortbewegenden Insekten.

(Dieses Video über Karl, Rocky und Thekla drehte eine Gruppe von Schüler/innen.)

Dabei lernten sie verschiedene Energiequellen, elektrische Antriebe und elektronische Bauelemente sowie einfache Schaltpläne kennen.

Wie aus Sonnenlicht Strom entsteht, stellten die Kinder in einem Bewegungsspiel nach. Auf dem Hallenboden waren dafür die einzelnen Abschnitte einer Solarzelle gekennzeichnet. Ein Teil der Kinder lief als Photonen auf die Schüler/innen zu, welche als Elektronen fungierten und dadurch in Bewegung gerieten. Alle Teilnehmenden bewegten sich im Raum, drehten sich oder rannten. So wurde Physik mit Spaß und Aktion verbunden.

Beim anschließenden Käferbau fertigten die Jungen und Mädchen selbstständig nach bebilderter Anleitung ihren eigenen solarbetriebenen Käfer. Stationen dabei waren die Funktionsprüfung der Solarzelle, das Anlöten des Motors an die Zelle, ein Crashkurs im 3D-Druck und der nachfolgende Zusammenbau aller Einzelteile.

Zum Ende unseres Workshops wurden alle Käfer in die Sonne gesetzt und konnten in einem Wettrennen ihre volle Funktionstüchtigkeit unter Beweis stellen.

 

Fotos: briti bay